Fragen zu Problemen

An dieser Stelle findet Ihr häufig gestellte Fragen zu Problemen mit der Menstruationstasse.

 

Fragen zu Problemen

An dieser Stelle findet Ihr häufig gestellte Fragen zu Problemen mit der Menstruationstasse.

 

Wann darf ich eine Menstruationstasse nicht tragen?

Wann kann ich die Menstruationstasse nicht benutzen?

Probleme MenstruationstasseDie Menstruationstasse stellt keine Ausnahme dar: Leider gibt es immer Gründe, wegen denen man eine Sache nicht benutzen darf. So ist es für Frauen in den ersten Wochen nach der Geburt nicht möglich, eine Menstruationstasse zu benutzen. Zunächst müssen alle kleineren und größeren Verletzungen, die durch die Geburt entstanden sind, ausgeheilt sein. Ebenso leiden einige Menschen unter einer Latexallergie, weshalb für sie der Gebrauch von Menstruationstassen ausgeschlossen ist, die aus diesem Material hergestellt werden. Das stellt aber kein Problem dar, zumal es auch Menstruationstassen aus medizinischem Silikon gibt.

 

Problem Beckenbodenmuskulatur: Wenn der Menstruationstasse der richtige Halt fehlt

Die Anwendung der Menstruationstasse kann unter noch einer Bedingung erschwert sein: Manche Frauen verfügen von Natur aus über eine nur schwach ausgeprägte Beckenbodenmuskulatur. Für sie, und genauso für frischgebackene Mütter, kann das zum Problem werden, wenn die Menstruationstasse nicht den nötigen Halt in der Vaginalröhre findet. Dem kann aber, und sollte auch, abgeholfen werden. Es gibt spezielle Gymnastik zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur.
Die Beckenbodenmuskulatur unter diesen Umständen durch Übungen zu kräftigen, ist sehr wichtig, da sonst das Risiko einer späteren Inkontinenz wächst. Sollte also der nicht zufriedenstellende Gebrauch einer Menstruationstasse auf dieses Problem hinweisen, beginne lieber bald mit dem Training deiner Beckenbodenmuskulatur!

 

yuuki menstruationstasse kaufen

 

Wenn wir auch nicht weiter wissen...

Solltest du dich für Menstruationstassen interessieren, aber im Intimbereich ein medizinisches Problem haben, dass dich daran zweifeln lässt, dass du die Tasse benutzen kannst, raten wir dir unbedingt, deinen Frauenarzt aufzusuchen und mit ihm die Thematik zu besprechen. In den meisten Fällen stellt die Anwendung von Menstruationstassen aber überhaupt kein Problem dar. Und wegen des Trainigs der Beckenbodenmuskulatur kannst du dich natürlich an deine Krankenkasse wenden.

Kann ich eine Menstruationstasse trotz Latexallergie tragen?

Allergische Reaktion- Kann ich eine Menstruationstasse verwenden?

latexallergie menstruationstasseMenstruationstassen bestehen aus Kunststoffen. Wie viele natürliche oder künstliche Stoffe, können auch die in der Menstruationstasse verwendeten Kunststoffe bei manchen Menschen allergische Reaktionen hervorrufen. Menstruationstassen werden heutzutage aus Latex, aber vor allem aus medizinischem Silikon hergestellt. Das Risiko, eine allergische Reaktion auf medizinisches Silikon zu erleiden, tendiert gegen 0. Im Gegensatz zu Tassen aus Latex, sind die aus Silikon gefertigten Modelle auch deutlich bioverträglicher.

 

Silikon provoziert quasi nie eine allergische Reaktion

Für Frauen, die allergisch auf Latex reagieren, schließt sich der Gebrauch einer Menstruationstasse aus diesem Material natürlich aus. Während aber ca. 2% der Gesamtbevölkerung berweits einmal eine allergische Reaktion auf Latex erlitten (in Berufsgruppen, die häufig mit dem Stoff in Kontakt kommen, liegt diese Rate höher), stellt eine tatsächliche Silikonallergie eine medizinische Rarität dar- sofern überhaupt von einem gesicherten Krankheitsbild  "Silikonallergie" gesprochen werden kann. Aus diesem Grund sind für Frauen, die unter einer Latexallergie leiden, diese Tassen besser geeignet.

Kann ich eine Menstruationstasse beim Sport tragen?

Ist die Menstruationstasse fit genug für Sport?

sport mit menstruationstasseDie Menstruationstasse macht beim Sport so schnell nicht schlapp. Solltest du während deiner Periode die Lust finden, dich sportlich zu betätigen, kannst du sie ohne Bedenken verwenden. Dabei spielt es keine Rolle, wobei du dich austoben möchtest. Denn die Menstruationstasse ist beim Sport ein Multitalent. Ganz egal, ob du turnst, schwimmst oder tanzt. Die Menstruationstasse wird bei jedem Sport eine unauffällige Begleitung sein. Sie ist bequem und wird dir nicht unangenehm werden. Sie hält lange durch und wird dich nicht zu Pausen zwingen. Sie hält auch und gerade beim Sport zuverlässig dicht und wird dich somit nicht in brenzlige Situationen bringen.

 

Ist die Menstruationstasse den Anforderungen des Leistungssports gewachsen?

menstruationstasse und sportDie Menstruationstasse ist besonders für die Frauen von Nutzen, die im Sport mehr als nur ein Hobby sehen. Ihre Zuverlässigkeit und Ausdauer kommen sogar beim Leistungssport erst so richtig zur Geltung. Durch den langanhaltenden Schutz ist sichergestellt, dass deine Aufmerksamkeit vollkommen der Wettkampfsituation gilt.
Die elastische Beschaffenheit der Tasse ermöglicht es ihr, sich deinen Bewegungsabläufen beim Sport perfekt anzupassen. Der Unterdruck bleibt somit stets erhalten- und damit auch der Schutz, den sie dir spendet. Manchmal ist beim Sport zudem besonders enge Kleidung zu tragen. Wie praktisch, dass die Tasse über kein verräterisches Schnürchen verfügt.

 

Die Menstruationstasse geht nicht einmal im Schwimmbad baden

Ein Ort, an dem die Menstruationstasse die ganze Pallette ihrer Anwendungsfreundlichkeit beweisen kann, ist das Schwimmbad. Sie tritt hier sehr hygienisch auf, da sie keine Menstruationsflüssigkeit entweichen lässt. Ebenso ist die Tasse sehr diskret, sie wird auch unterm knappsten Bikini keine Abdrücke verursachen. Genau, das verräterische Schnürchen wieder... Da eine Tasse keine Flüssigkeit absorbiert, sondern sie direkt am Muttermund aufnimmt, saugt sie sich auch niemals mit dem Badewasser voll. Das macht sie insbesondere an Baggereseen hygienischer als einen Tampon.

 

Wann kann ich eine Menstruationstasse nach der Geburt wieder tragen?

Die Menstruationstasse nach der Schwangerschaft: The tubes they are a-changin'

menstruationstasse nach geburtAuf die Menstruationstasse kommen nach einer Schwangerschaft veränderte Ansprüche zu. Denn nach einer Schwangerschaft benötigt der gesamte Intimbereich eine Phase der Erholung. In der Folge zeigt es sich dann, dass Frauen nach einer Schwangerschaft über eine weniger straffe Beckenbodenmuskulatur verfügen, als zuvor. Diesem Trend sollte man durch gymnastische Übungen begegnen, aber eine fortbestehende Lockerung der Beckenbodenmuskulatur liegt in der Natur der Sache. Aus diesem Grund gibt es die Menstruationstassen in verschiedenen Größen: Für Frauen, die kein Kind zur Welt gebracht haben, besonders zarte oder junge Frauen, und größere Varianten für die Mütter unter uns.

 

Damit eine Menstruationstasse nach der Schwangerschaft passt...

Deswegen ist es wichtig, dass jede Frau die für sie richtige Größe bei der Auswahl einer Menstruationstasse nach der Schwangerschaft findet. Was du auch bedenken solltest: eine Menstruationstasse nimmt wesentlich mehr Menstruationsflüssigkeit auf, als andere Methoden der Monatshygiene. Wer also meint, über eine besonders stark ausgeprägte Blutung zu verfügen, muss nicht alleine deshalb die größere Variante der Menstruationstasse erwerben. Und wer sehr wenig menstruiert, wird als Mutter wahrscheinlich trotzdem auf ein größeres Model zurückgreifen müssen. Da alle Menstruationstassen über ein relativ großes Volumen verfügen, ist der entscheidende Punkt nicht die Menge der Ausscheidung, sondern der richtige Sitz in der Scheide.

 

Direkt nach der Schwangerschaft: Stoffbinde statt Menstruationstasse

Man darf eine Menstruationstasse direkt nach der Schwangerschaft nicht anwenden. Generell sollte in dieser Phase überhaupt kein Hygieneprodukt im Körperinneren angewendet werden. Das gilt auch für den Tampon oder das Menstruationsschwämmchen. In dieser Zeit sind Stoffbinden zu empfehlen. Nach dem Versiegen des Wochenflusses kann davon ausgegangen werden, dass die Wundflächen in der Gebärmutter verheilt sind. Bei der nächsten Periode kann die Tasse wieder verwendet werden.

Kann ich mit einer Menstruationstasse den Wochenfluss auffangen?

Darf ich die Menstruationstasse für den Wochenfluss nutzen?

wochenfluss menstruationstasseEine Menstruationstasse für den Wochenfluss verwenden? Auch wenn es dir als eine saubere Lösung erscheint: Wir müssen dir davon abraten, den Wochenfluss mit einer Menstruationstasse aufzufangen. Und frau sollte überhaupt keine im Körperinneren anzuwendende Monatshygiene in dieser Phase verwenden. Das gilt für die Tasse genauso wie für den Tampon. Der Wochenfluss ist als Wundsekret der Gebärmutter zu begreifen. An der Stelle, an die sich während der Schwangerschaft die Plazenta haftete, findet sich nach der Geburt eine größere Wundfläche. Diese ist mit Geweberesten überzogen, die im Laufe der nächsten Wochen abgebaut werden.

 

Jetzt heißt es: Alternativen zur Menstruationstasse

Früher ging man beim Wochenfluss allgemein von einer infektiösen Flüssigkeit aus. Diese Meinung hat sich bis heute teilweise geändert. Sicher ist aber, dass gewisse Bestandteile des Wochenflusses infektiös sind. Daher ist es nicht angezeigt, die Wundflüssigkeit innerhalb des Körpers zu sammeln. Anstelle der Verwendung einer Menstruationstasse empfehlen wir die Nutzung von auskochbaren Stoffbinden, um den Wochenfluss aufzufangen.

 

Deine Menstruationstasse ist aber groß geworden...

Nachdem der Wochenfluss versiegt ist, und sich die Periode wieder einstellt, beginnt auch wieder die Zeit der Menstruationstasse. Sie kann jetzt bedenkenlos verwendet werden. Es ist aber sehr gut möglich, dass du nach Schwangerschaft und Geburt eine größere Tasse benötigst. Die Größe einer gut passenden Menstruationstasse wird nämlich nicht nach der Menge der Ausscheidungen bestimmt, sondern nach ihrem perfekten Sitz im Körper. Und durch die Geburt ist dein Körper natürlich an andere Größenverhältnisse gewöhnt worden, sagen wir ruhig: auf drastische Art und Weise. Die meisten Tassen gibt es auch in einer größeren Variante, damit du auch nach der Geburt ihren Komfort und Schutz genießen kannst.

Wie lange kann ich eine Menstruationstasse in der Nacht tragen?

Kann ich die Menstruationstasse auch über Nacht tragen?

menstruationstasse nachtsEs gibt keinen Grund, dir das Tragen einer Menstruationstasse über die Nacht nicht zu empfehlen. Es ist sogar eine angenehme Methode, über die Nacht für hygienische Verhältnisse zu sorgen. Im Gegensatz zu Tampon oder Binde nimmt die Tasse nämlich mehr Flüssigkeit auf. Daher erübrigt sich das mitternächtliche Wechseln des Hygieneschutzes. Was du nicht tun solltest, ist abends auf das Entleeren der Menstruationstasse zu verzichten, wenn du vor hast, länger zu schlafen. Beachtest du das, wird die Menstruationstasse auch über Nacht sicher und zuverlässig ihre Aufgabe verrichten.

 

Für die schwächeren "Nächte" ist die Menstruationstasse besonders geeignet

Gerade wenn die Regelblutung zum Ende der Periode schwächer wird, ist die Menstruationstasse über Nacht besonders angenehm zu tragen. Das liegt an ihrer Beschaffenheit aus medizinischem Kunststoff. Dieser absorbiert nämlich keine Flüssigkeit. Somit wird sie die Scheide nicht austrocknen, was bei der Tamponnutzung über Nacht häufiger vorkommt.

 

Wie lange darf ich eine Menstruationstasse überhaupt tragen?

Es gibt keinen exakten Richtwert, der die maximale Tragedauer der Tasse bestimmt. Auch die Hersteller machen hier keine einheitlichen Angaben. Wir plädieren deshalb dafür, dass die einzelne Anwenderin ihren Rhythmus selbst findet. Durch das großzügige Fassungsvermögen der Tassen wird man in dieser Probierphase auch keine bösen Überraschungen erleben. Als Empfehlung, die eher niedrig angesetzt ist, würden wir eine Tragezeit von bis zu 8 Stunden ausgeben. Es hat sich in der Praxis als unproblematisch herausgestellt, dass Frauen ihre Tasse erst nach 12 Stunden entleert haben. Es wird also keine Probleme geben, die Tasse auch über Nacht zu tragen.

Kann ich eine Menstruationstasse mit der GyneFix<sup><strong>®</strong></sup> kombinieren?

Die Menstruationstasse und die GyneFix® ein Problem?

Gynefix Kupferkette MenstruationstasseUm es vorwegzunehmen: Die gleichzeitige Verwendung von Menstruationstasse und der GyneFix® Kupferkette stellt überhaupt kein Problem dar. Aber natürlich wollen wir auch hier den Sachverhalt im Detail aufklären. Als Verhütungsmethode wird die Verwendung der Kupferkette GyneFix® in den letzten Jahren immer populärer. Sie wird vom Frauenarzt an der Innenwand der Gebärmutter fixiert und gibt Kupferionen ab, die die Beweglichkeit der Spermien einschränken. Zusätzlich würde sie die Einnistung einer befruchteten Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut verhindern, weshalb sie auch als nachträgliches Verhütungsmittel geeignet ist. Einmal eingelegt verbleibt die GyneFix® Kupferkette dann zwischen drei bis fünf Jahre im Körper.

 

Menstruationstassen haben kein Problem mit der Kupferkette

Die Menstruationstasse sitzt im Körper unterhalb des Muttermunds, um dort die Menstruationsflüssigkeit aufzunehmen. Da liegt die Frage nahe, ob sich hier keine Schwierigkeiten bei gleichzeitiger Benutzung der GyneFix® ergeben. Die Kupferkette ist nämlich so in der Gebärmutter platziert, dass sie einen Faden aus dem Gebärmutterhals hinausstehen lässt. Manche Frauen befürchten nun, durch das Herausnehmen der Menstruationstasse die Kupferkette gleich mit zu entfernen. Das wird aber nicht passieren. Der Faden der GyneFix® ist derart schmal, dass er beim obligatorischen Einfalten der Menstruationstasse beim Herausnehmen sicher nicht erwischt wird.

 

Setzt die Menstruationstasse die GyneFix® zu sehr unter Druck?

Wie die aufmerksame Leserin dieser Seite bereits erfahren hat, arbeitet die Menstruationstasse mit dem Prinzip Unterdruck, um sich am richtigen Ort in der Vagina zu halten. Kann aber dieser von der Menstruationstasse erzeugte Unterdruck unter Umständen so stark sein, dass er die GyneFix® lockert oder die Kupferkette sogar aus ihrer Verankerung in der Gebärmutter reißt? Das ist, physikalisch betrachtet, eine vielleicht interessante, aber an der Lebenswirklichkeit gemessen, eine irrelevante Frage. Der Unterdruck, der von einer Menstruationstasse aufgebaut wird, ist viel zu schwach, als dass er die Verankerung der Kupferkette in Mitleidenschaft ziehen könnte.

 

Menstruationstasse und GyneFix®/Spirale passen gut zueinander

Die Menstruationstasse kann sogar sehr angenehm während der Anwendung der Kupferkette sein. Zwar soll nach dem Einsetzen der GyneFix® für eine Woche keine innere Monatshygiene angewendet werden, aber während der folgenden Zyklen kann es zu Phasen mit längeren Blutungen kommen. Entsprechend besteht dann ein erhöhter Bedarf nach Hygieneprodukten. Wer aber auch in dieser Zeit keine Binden verwenden möchte, dem ist die Tasse unbedingt zu empfehlen. Sie wird die meist nur aus normalem Blut bestehenden Ausflüsse sicher abfangen und ein sauberes Gefühl spenden.

Kann ich eine Menstruationstasse mit der Hormonspirale kombinieren?

Hormonspirale und Menstruationstasse ein Problem?

hormonspirale menstruationstasseWer zur Verhütung eine Hormonspirale verwendet, wird sich vielleicht fragen, ob die gleichzeitige Benutzung einer Menstruationstasse eine Gefahr für den sicheren Verbleib der Hormonspirale in der Gebärmutter, und damit für den Verhütungsschutz, darstellt. Die Situation verhält sich ähnlich bei den Anwenderinnen der Gynefix®-Kupferkette. Wir können auch hier Entwarnung geben.

 

Warum die Menstruationstasse gut mit der Hormonspirale kann

Die Menstruationstasse erzeugt in der Scheide einen Unterdruck, und verhindert auf diese Weise ein Auslaufen der Menstruationsflüssigkeit. Hierbei wird befürchtet, dass die Spirale im wörtlichen Sinne herausgesogen wird. Der von einer Menstruationstasse erzeugte Unterdruck ist aber bei Weitem nicht stark genug, um ein Ablösen der Spirale aus der Gebärmutter zu verursachen. Eine andere Befürchtung wird durch die Beschaffenheit der Spirale begründet. Diese entlässt nämlich einen dünnen Faden aus dem Gebärmutterhals. Ist es also möglich, dass beim Herausnehmen der Tasse auch dieser Faden erwischt wird, und man somit aus Versehen den Verlust der Hormonspirale verursacht?

 

Keine Sorgen um Menstruationstasse und Hormonspirale

Die Wahrscheinlichkeit, durch das Benutzen einer Menstruationstasse den Verlust der Hormonspirale zu provozieren ist äußerst gering, aber grundsätzlich wäre es möglich. Jedoch ist der heraushängende Faden sehr dünn, und somit kaum zu fassen. Er steht auch nicht weit aus dem Gebärmutterhals hervor, was das Risiko zusätzlich minimiert. Wenn die Spirale also korrekt sitzt, ist es schon mehr als nur ein Kunststück, durch das Entfernen einer Menstruationstasse den Verlust der Hormonspirale zu verursachen. Solltest du die Auserwählte sein, der dieses Kunststück gelungen ist, melde dich doch bitte bei uns. Wir wollen hier nämlich so viele Informationen wie möglich zur Menstruationstasse zusammenführen.

 

Vorteile einer Menstruationstasse für Trägerinnen einer Hormonspirale

Wird eine Hormonspirale eingesetzt, ist es nicht unüblich, dass für eine kurze Zeit die Monatsblutungen stärker, bald darauf aber sehr viel schwächer ausfallen. Die Menstruationstasse ist mit ihren Aufnahmeigenschaften für beide Situationen sehr gut geeignet. Zum einen fasst sie sehr viel Flüssigkeit, und sorgt somit an Tagen mit starker Blutung für sicheren Schutz, ohne dass man sie alle Stunden kontrollieren muss. Andererseits bietet sie besonders an Tagen mit schwach ausgeprägter Blutung ein angenehmes Tragegefühl, da sie die Scheidenschleimhaut nicht austrocknet.
Auch für die häufig in Zusammenhang mit der Hormonspirale auftretenden Schmierblutungen ist die Tasse eine gut gewählte Hygienemaßnahme.

Kann ich eine Menstruationstasse allgemein mit einer Spirale kombinieren?

Die Menstruationstasse lässt sich sehr gut mit der Spirale kombinieren

spirale menstruationstasseAuch für die Frauen, die zur Verhütung eine Spirale verwenden, eignet sich während der Periode die Benutzung einer Menstruationstasse. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Hormonspirale oder eine Kupferspirale handelt, denn beide Modelle stellen für die gleichzeitige Anwendung einer Menstruationstasse kein Hindernis dar. Ganz im Gegenteil. Denn sowohl bei der Hormon- als auch bei der Kupferspirale kann es passieren, dass es zu einer Veränderung des Blutungsverhaltens kommen kann. Das bedeutet, dass entweder über eine längere Zeit kaum geblutet wird, oder dass es (zeitweise) zu anhaltenden Schmierblutungen kommt.

 

Die Menstruationstasse ist flexibel genug

Kommt es dazu, dass durch die Spirale viel mehr oder sehr viel weniger geblutet wird, ist die Menstruationstasse sogar hervorragend dazu geeignet, die unterschiedlichen Mengen zu bewältigen. Provoziert die Spirale eine sehr geringe Blutung, trocknet dich die Menstruationstasse nicht aus. Und sollte durch die Spirale deine Blutung viel stärker auftreten, hast du den Vorteil, dass die Tassen ein sehr großzügiges Reservoir ihr Eigen nennen, und somit sehr viel Blut fassen. Das wird dir den Tag ziemlich erleichtern, da du dich nicht so oft um den Hygieneschutz zu kümmern haben wirst.

 

Keine Sorge, dass die Menstruationstasse die Spirale gefährdet

Du musst dir auch keine Sorgen machen, dass durch die Verwendung einer Menstruationstasse der Verbleib der Spirale in deinem Körper gefährdet wird. Zwar verfügen die Spiralen über dieses kleine Fädchen, dass aus dem Muttermund ein winziges Stückchen hervorsteht, aber dass stört die Tasse nicht. Auch der Unterdruck, den die Tasse nutzt, um an ihrem Platz zu bleiben, reicht bei Weitem nicht aus, um eine Spirale ungewollt aus der Gebärmutter zu entfernen.

Kann ich eine Menstruationstasse mit dem NuvaRing kombinieren?

NuvaRing und Menstruationstasse

nuvaring menstruationstasseMöchtest du als Benutzerin des NuvaRing eine Menstruationstasse verwenden, ist das überhaupt kein Problem. Hauptsächlich wirst du die Menstruationstasse immer nur dann anwenden, wenn du den NuvaRing gerade nicht trägst. Zur Erläuterung: Den Nuvaring trägt man 21 Tage lang, und dem schließt sich eine siebentägige Anwendungspause an. In dieser Zeit erfolgt eine Hormonentzugsblutung. Anschließend verwendet man einen neuen Verhütungsring und die Prozedur wiederholt sich. Natürlich können sich das Einsetzen des Nuvarings und deine Hormonentzugsblutung überschneiden. Prinzipiell stellt dich das aber nicht vor gravierende Schwierigkeiten. Du musst nur darauf Acht geben, dass der Verhütungsring nicht zwischen Schleimhaut und Menstruationstasse gerät, damit die Tasse sicher dicht halten kann. Der Verhütungsring selbst bietet dir den gewünschten Schutz, wenn er Kontakt mit den Schleimhäuten hat. Aber hab keine Angst, in dir ist Platz genug, um erst den Verhütungsring und dann die Tasse unterzubringen. Oftmals sitzt dann der Ring um den oberen Teil der Menstruationstasse oder darüber. Du siehst: in der Praxis, respektive in deiner Scheide, werden sich beide vertragen. Es gehört ein wneig Übung dazu, aber die braucht es immer. Achte beim Ausleeren der Tasse darauf, dass auch dein NuvaRing mit herauskommen kann. Ein wenig Klopapier in die Toilette kann verhindern, dass der Ring ungewollt in der Kanalisation landet. Generell kommt er jedoch nicht mit raus.

Du siehst, NuvaRing und Menstruationstasse ist also kein Problem.

Kann ich eine Menstruationstasse bei Scheidentrockenheit benutzen?

Kann ich eine Menstruationstasse trotz Scheidentrockenheit benutzen?

menstruationstasse scheidentrockenheitDie Menstruationstasse ist insbesondere sehr gut für Frauen geeignet, die öfter unter einer Scheidentrockenheit leiden. Die medizinischen Kunststoffe, aus denen die Menstruationstassen gefertigt werden, sind absolut bioverträglich und haben die Eigenschaft, keinerlei Flüssigkeit zu absorbieren. Vor allem an den schwächeren, "trockenen" Tagen der Regel ist das von Vorteil. Die Menstruationstasse fängt das ausgeschiedene Menstruationsblut direkt vom Muttermund auf, und belässt die Scheide in ihrem natürlichen Klima und verhindert so, dass es zu einer Scheidentrockenheit kommt.

 

Keine Einmischung in die Scheidenflora durch die Menstruationstasse

Die natürliche Scheidenflora besteht vorrangig aus verschiedenen Milchsäurebakterien. Diese sorgen durch biologische Vorgänge für ein saures Klima in der Scheide, dessen Ph-Wert üblicherweise zwischen 3.8 und 4.5 liegt.
In dieser Umgebung haben es krankmachende Bakterien schwer, sich in der Scheide anzusiedeln. Das feuchte Milieu der Scheidenflora hat also eine wichtige Funktion im Abwehrsystem des weiblichen Körpers gegenüber Infektionen. Bei Frauen mit Scheidentrockenheit ist es also unbedingt empfehlenswert, die Scheide nicht noch weiter auszutrocknen, da die hilfreichen Bakterien ein feuchtes Klima zum Gedeihen brauchen. Durch die enorme Saugfähigkeit moderner Tampons besteht allerdings die Gefahr, dass die Scheide ausgetrocknet wird.

 

Vorteile der Menstruationstasse für Frauen mit Scheidentrockenheit

Die Menstruationstasse hingegen absorbiert nicht die geringste Menge Feuchtigkeit. Sie erhält somit das natürliche, feuchte Milieu der Vagina. Deshalb fühlt sie sich für Frauen mit Scheidentrockenheit auch wesentlich angenehmer an, als ein Tampon. Ein Tampon kann aber auch eine intakte Scheidenflora angreifen, wenn die Blutungen nicht stark genug sind, um den Tampon ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen. Wenn sie auf diese Weise ausgetrocknet wird, reizt es die Scheide. Ein erhöhtes Infektionsrisiko durch bakterielle und fungide Erreger ist die Folge. Die Menstruationstasse ist also für Frauen mit schwachen Regelblutungen oder einer generellen Scheidentrockenheit eine gut geeignete Methode der Monatshygiene.

 

Noch zwei kleine Infos zu Menstruationstasse und Scheidentrockenheit

Solltest du Probleme dabei haben, die Menstruationstasse einzuführen, weil deine Scheide zu trocken ist, kannst du mit ein bißchen Gleitgel nachhelfen. Und wusstest du, dass es eine der Nebenwirkungen der Antibaby-Pille sein kann, wenn Frauen unter einer Scheidentrockenheit zu leiden haben? Wenn du also bemerkst, dass du nach der Einnahme der Pille eine Scheidentrockenheit entwickelst, sprich ruhig deinen Frauenarzt darauf an.

Kann ich eine Menstruationstasse in den Wechseljahren benutzen?

Frauen in den Wechseljahren profitieren von der Menstruationstasse

menstruationstasse wechseljahreAuch für Frauen in den Wechseljahren ist die Menstruationstasse eine gute Wahl. Das hat mehrere Gründe. Leitet der Körper den Übergang in die Unfruchtbarkeit nach der Menopause ein, hat das große Auswirkungen auf den Hormonhaushalt des Körpers. Die Konzentration des Östrogens beginnt abzusinken. Eine Folge davon kann eine Austrocknung der Schleimhäute sein, was sich in einer trockenen Scheide niederschlägt. Die Menstruationstasse hilft Frauen in den Wechseljahren, diese Problematik nicht weiter zu verschlimmern, da sie aus einem Material besteht, das keine Feuchtigkeit absorbiert.

 

Die Menstruationstasse bietet Sicherheit während der chaotischen Wechseljahre

Die Menstruationstasse erleichtert das Umgehen mit den Ausflüssen während der Wechseljahre, die in dieser Phase regelmäßig unregelmäßig erfolgen. Man kann die letzten Zyklen durchaus als chaotisch beschreiben. Das haben sie sich auch verdient, schließlich fallen die Blutungen während der Wechseljahre mal stärker, mal schwächer aus und die Abstände folgen scheinbar keiner Regel mehr. Die Tasse lässt sich wegen ihrer besonderen Eigenschaften auch präventiv während der Wechseljahre tragen, ohne dass man Gefahr läuft, das natürliche Scheidenmillieu zu schädigen.

 

Die Sportlichkeit der Menstruationstasse hilft durch die Wechseljahre

Wie wir an anderer Stelle berichtet haben, eignet sich die Menstruationstasse für jegliche sportliche Betätigung- und gerade während der Wechseljahre ist es sehr wichtig, Sport zu treiben. Denn weil der Körper immer weniger Östrogen produziert, kommt es oft zu einer Verringerung der Knochendichte. In der Folge kann es zu Osteoporose kommen. Dem lässt sich unter Anderem durch regelmäßige Bewegung während der Wechseljahre entgegenwirken.