Fragen zur Anwendung

An dieser Stelle findet Ihr häufig gestellte Fragen zur richtigen Anwendung einer Menstruationstasse.

 

Fragen zur Anwendung

An dieser Stelle findet Ihr häufig gestellte Fragen zur richtigen Anwendung einer Menstruationstasse.

 

Ist es nicht schwer, eine Menstruationstasse einzuführen?

Ist es schwer, eine Menstruationstasse einzuführen?

anwendung menstruationstasseEs ist wirklich nicht schwierig, eine Menstruationstasse einzuführen. Und es ist sicherlich viel leichter, als du dir vorstellst. Um dir die Sache zu erleichtern, gibt es verschiedene Falttechniken. Die einfachste ist es übrigens, die Tasse am Rand einzuknicken, sie an ihren Platz in der Scheide zu führen und sie dort aufploppen zu lassen. So verursacht man einen Unterdruck. Und jetzt kommt kein Tropfen Flüssigkeit mehr an ihr vorbei.

 

Die Tasse gleitet und ist angenehmer einzuführen als ein Tampon

Vergleicht man das Einführen von Menstruationstasse und Tampon, bieten natürlich beide ihre Vorteile. Der Tampon ist aufgrund seiner anfangs kleineren Größe leicht einzuführen, und benötigt keinerlei Fingerfertgkeit. Dafür kann er manchmal beim Einführen reiben, was an seiner stofflichen Beschaffenheit liegt. Die Menstruationstasse einzuführen hingegen erfordert ein Mindestmaß an Geschicktheit, aber das benötigt man auch um im Theater zu klatschen. Probiere einfach aus, das ist immer die richtige Methode. Durch ihre Beschaffenheit aus Kunststoff reibt die Tasse beim Einführen auch kaum.

 

yuuki menstruationstasse kaufen

 

Eine formlose Hilfe zum Einführen der Menstruationstasse

Das Einführen einer Menstruationstasse ist anfangs vielleicht ungewohnt, aber gerate deshalb nicht in Unsicherheit. Es gibt keine Stopuhr, die im Hintergrund läuft. Du weißt, wie du vorzugehen hast. Falte die Tasse, und führe sie ein. Verlasse dich auf dein Gefühl, um die richtige Tiefe zu erreichen, vertrau Dir da ruhig. Jetzt lass den Tassenrand los, und die Tasse wird sich entfalten- und das Einführen ist geschafft! Ab diesem Moment ist die Tasse dicht- und du bist sicher, den ganzen Tag.

 

Wie lange kann ich eine Menstruationstasse längstenfalls tragen?

Wie lange kann ich eine Menstruationstasse tragen?

wie lange menstruationstasse tragenWie lange man eine Menstruationstasse tragen kann, richtet sich vor Allem nach der Stärke der Blutung. Den meisten Frauen fällt aber schnell auf, dass die Menstruationstassse oftmals kaum gefüllt zu sein scheint, auch wenn sie über viele Stunden getragen wurde. Wo ein großer Tampon bis zur letzten Faser bemüht ist, bietet die durchschnittliche Menstruationstasse nach Stunden immer noch ein beachtliches, freies Reservoir. Deshalb wirst du als neue Tassenbenutzerin zunächst in deinem gewohnten Tampon- oder Bindenrhythmus nachschauen, ob alles in Ordnung ist und dann mit der Zeit ein Gefühl entwickeln, wie lange die Menstruationstasse im Körper verbleiben kann. Dabei wird dein Taktgeber manchmal die Panik sein: "Wie lange kann ich die Tasse noch tragen, das gibt doch noch ein Unglück...".

Der erste Tag mit einer Menstruationstasse ist also spannend. Bis du kapierst, dass du ihr vertrauen kannst.

 

Wie lange dürfte ich eine Menstruationstasse längstenfalls tragen?

Die Hersteller geben unterschiedliche Angaben, wie lange eine Menstruationstasse getragen werden darf. Wir empfehlen dir, nach spätestens 12 Stunden die Tasse zu leeren, in der Regel nach 8 Stunden. Es existieren übrigens keine Zahlen, wie viele Stunden der Rekord im Tragen einer Tasse beträgt. Aber Spaß beiseite. Obwohl uns die Menstruationstasse bis in die Haarspitzen überzeugt, gilt auch hier: Wenn es genug ist, ist es genug. Es ist zwar kein einziger Fall bekannt, der einen Zusammenhang mit dem Toxic Shock Syndrome (TSS) herstellt, weil eine Tasse zu lange getragen wurde, aber schon im Namen der Körperhygiene bietet sich nach einem halben Tag ein Wechsel an.

 

Wie viele Stunde du die Menstruationstasse tragen kannst, richtet sich nach dir

Selbstverständlich bleibt es immer eine individuelle Frage, wie lange eine Menstruationstasse getragen werden kann, denn jeder Körper ist ein Unikat.
Die Tasse nimmt aber mehr Flüssigkeit auf als andere Hygieneartikel, dementsprechend kann sie vergleichsweise viele Stunden lang getragen werden. Merken kann man sich: Wer abends die Tasse noch einmal geleert hat, kann mit gutem Gewissen ausschlafen, über Nacht wird kein Malheur passieren. Überflüssig wäre dann nur noch die Sorge, dass die Tasse zu lange getragen wird. Und wer sie nach dem Aufstehen leert, wird sich um die Tasse meist nicht vor dem Mittagessen wieder kümmern müssen.

 

Ist es aufwendig, eine Menstruationstasse zu entleeren?

Wie lange brauche ich für das Entleeren meiner Menstruationstasse?

menstruationstasse entleerenDas Entleeren einer Menstruationstasse geht leicht und schnell von der Hand.
Hast du einen geeigneten Platz gefunden- das kann die Dusche sein, die Toilette, ein Waschbecken,... entfernst du die Menstruationstasse und entleerst sie. Es ist nicht nötig, die Menstruationstasse nach dem Entleeren zu desinfizieren, es reicht, sie unter fließendem Wasser abzuspülen oder sie mit einem sterilen Tuch auszuwischen.
Jetzt kannst du sie wieder einsetzen. Mit geübten Händen dauert das Entleeren einer Tasse kaum länger als eine Minute.

 

Wann es schwieriger wird, die Menstruationstasse zu entleeren...

Im Normalfall stellt es also keine Schwierigkeit dar, die Menstruationstasse zu entleeren. Komplizierter kann es natürlich werden, wenn du dich an einem Ort ohne sanitäre Einrichtung befindest. Das könnte zum Beispiel eine Toilette auf einer öffentlichen Veranstaltung sein, die ohne Gelegenheit zum Händewaschen ausgestattet ist. Für diesen Fall ist es ratsam, eine kleine Flasche Wasser mit sich zu führen. Denn es ist natürlich nicht zu empfehlen, mit schmutzigen Händen ans Werk zu schreiten. Aber das versteht sich vermutlich von selbst. Das Entleeren der Tasse dauert dann nicht viel länger als das Händewaschen.

 

Und das Herausholen der Menstruationstasse ist einfach?

Ja, das ist es: Du musst nur nach der Tasse greifen, und sie ein wenig zusammendrücken. Damit löst du den Unterdruck, und die Tasse ist leicht heraus zu ziehen. Die Bedenken, dass sich die Tasse beim Herausholen in eine kaum zu bändigende Blutschleuder verwandelt, sind völlig unangebracht. Du reißt sie dir schließlich nicht mit Wucht aus der Scheide. Das Herausholen und Entleeren der Menstruationstasse ist eine saubere Angelegenheit. Darauf kannst du dich verlassen.

 

Ist es möglich, dass eine Menstruationstasse stecken bleiben kann?

Kann eine Menstruationstasse stecken bleiben?

menstruationstasse stecken bleibenEine Befürchtung, die des Öfteren auftaucht, lautet, dass die Menstruationstasse stecken bleiben könnte. Das ist natürlich eine sehr unschöne Vorstellung, hat aber mit der Realität nichts zu tun. Wir wollen erklären, warum Menstruationstassen nicht stecken bleiben können. Deswegen nochmal kurz eine Beschreibung der Umstände: Die Menstruationstasse wird zum einen von den Beckenbodenmuskeln und zum anderen durch einen Unterdruck an ihrem Platz gehalten. Dieser befindet sich in der Vaginalröhre unter dem Muttermund. Sie kann deswegen genauso wenig tiefer in dich hineinrutschen, wie sie, rein anatomisch, in dir stecken bleiben kann.

 

Die Menstruationstasse lässt sich immer entfernen

Der Unterdruck, mit dem die Menstruationstasse am Platz gehalten wird, lässt sich sehr schnell und leicht auflösen. Dazu genügt es, den runden Rand der Tasse leicht zu knicken oder einen Finger zwischen Tassenrand und Schleimhaut zu führen. Sobald der Rand nicht mehr ringsum Kontakt mit der Vaginalröhre hat, löst sich der Unterdruck sofort, und die Tasse ist quasi draußen. Die Beckenbodenmuskulatur rund um die Vaginalröhre ist von Natur aus strapazierbar. Sie neigt also noch am wenigsten dazu, herumzuzicken, wenn es darum geht, etwas einzuführen oder zu entfernen. Insofern musst du dir keine Gedanken machen, dass eine Menstruationstasse stecken bleiben könnte.

 

"Und wenn meine Menstruationstasse doch stecken bleiben könnte?"

Die Sorge, dass eine Menstruationstasse stecken bleiben kann, ist also wirklich unnötig. Sie lässt sich tatsächlich immer entfernen. Was aber passieren kann, ist dass deine Beckenbodenmuskeln verkrampfen, während du verzweifelt und chaotisch versuchst, die Tasse zu entfernen und in Panik gerätst, dass sie jetzt für immer in dir stecken bleiben könnte. Sollte das einmal der Fall sein, gilt eines: Ruhe bewahren, und einmal tief durchatmen. Das Problem wird sich in kürzester Zeit von alleine regeln, nämlich sobald dein Blutdruck wieder beginnt abzusinken. Puh.

 

Kann ich eine Menstruationstasse während des Sex tragen?

Wie stellt sich eine Menstruationstasse im Bett an?

sex menstruationstasseSie ist tagsüber eine angenehme Begleitung und auch in der Nacht spendet sie Schutz- aber wie stellt sich die Menstruationstasse beim Sex an? Wir können es dir leider nicht empfehlen, die Menstruationstasse beim Sex zu tragen. Das hat mehrere Gründe. Möchte man nur ein bisschen miteinander herumspielen, und die Tasse dabei tragen, ist das überhaupt kein Problem. Aber die Menstruationstasse beim Sex zu tragen ist einfach keine gute Idee. Mann muss sich zwar keine Gedanken machen, dass die Tasse in unerreichbare Tiefen gestoßen würde, aber angenehm ist es nicht, wenn sie beim Sex gespührt wird. Durch die Penetration ist es außerdem nicht mehr ausgeschloßen, dass die Tasse nicht mehr dicht hält. Und schließlich nimmt die Tasse doch auch etwas Platz für sich ein. Platz, der besser ausgenutzt werden könnte.

 

Die Menstruationstasse: Nicht geschickt, aber praktisch

Es macht also nicht viel Sinn, die Menstruationstasse beim Sex zu tragen.
Dafür ist sie an den schwächeren Tagen der Regel sehr nützlich, vergleicht man ihre Benutzung mit der eines Tampons: Wird die Blutung schwächer, beginnt ein Tampon mehr und mehr des natürlichen Vaginalsekrets aufzusaugen. Das trocknet die Scheide aus und kann für Schmerzen beim Sex sorgen. Nicht unerwähnt möchte ein weiterer Vorteil der Tasse bleiben: Wer sich oral verwöhnen lassen möchte, kann sich seines Hygieneschutzes sicher sein, und muss sich nicht am verräterischen Fädchen des Tampons stören.

Hinweis: Die Menstruationstasse ist kein Mittel der Empfängnisverhütung!

 

Wie reinige ich eine Menstruationstasse ohne eine sanitäre Einrichtung?

Brauche ich eine sanitäre Einrichtung zum Wechseln der Menstruationstasse?

menstruationstasse keine sanitaere einrichtungDie Menstruationstasse ist anspruchslos. Sie verlangt keine teuren Geschenke,
sie reagiert nicht sauer, wenn du ihr Kaufdatum vergisst- und sie kommt auch mal ohne eine Toilette oder sanitäre Einrichtung aus. Es ist natürlich das Bequemste, die Tasse im eigenen Bad einzuführen oder zu entleeren. Diese Gelegenheit wird sich dir aber nicht immer bieten.

 

Keine sanitäre Einrichtung kein Problem für die Menstruationstasse

Es kann auf einem Festival sein oder irgendwo in der Pampa, aber irgendwann wird deine Menstruationstasse in freier Wildbahn gewechselt werden wollen, und es wird keine sanitäre Einrichtung in der Nähe sein. Nun, das ist überhaupt kein Problem.
Und das hat mehrere Gründe. Zunächst verursacht die Tasse keinen Müll, weshalb du dir zumindest die Suche nach einem Mülleimer in der Wüste Gobi sparen kannst.

 

Wie reinige ich die Menstruationstasse, wenn ich irgendwo im nirgendwo stehe?

Eine scheinbar größere Schwierigkeit stellt die Reinigung der Menstruationstasse unterwegs dar. Bei genauerer Betrachtung bleibt von einem Problem aber nicht mehr viel übrig. Die Tasse macht dich nicht abhängig davon, dass du eine sanitäre Einrichtung findest. Es ist vollkommen ausreichend, eine kleine Flasche Wasser mit sich zu führen oder eine Packung Hygienetücher dabeizuhaben. Wichtig ist nur, dass du dir die Hände reinigst, bevor du sie einführst oder entfernst.

 

Eine Flasche Wasser ersetzt die sanitäre Einrichtung

Um die Menstruationstasse während der Periode, also quasi zwischendurch, zu reinigen, ist es ausreichend, sie kurz abzuspülen oder mit einem der besagten Tücher auszuwischen. Und wer sich vollends dem Outdoor-Erlebnis verschrieben hat, kann sie auch mit dem eigenen Urin reinigen. Wie du siehst, es ist nicht notwendig für die Tassenbenutzerin, eine sanitäre Einrichtung aufzusuchen.

 

Wie blutig ist die Benutzung der Menstruationstasse wirklich?

Wie blutig ist die Benutzung einer Menstruationstasse denn wirklich?

wie blutig benutzung menstruationstasseEs wird zuweilen befürchtet, dass es sehr blutig zugeht, wenn man eine Menstruationstasse benutzt. Dem ist aber nicht so. Du wirst engeren Kontakt mit deinem Menstruationsblut haben, das ist ganz klar. Aber das Herausnehmen der Menstruationstasse ist weder schwierig, noch besonders blutig. Das wirst du schnell bemerken, sobald du einmal geübt darin bist, sie zu verwenden.

 

Auch die Menstruation ist nicht so blutig...

Während der Periode scheidet eine Frau im Durchschnitt ca. 65 ml Flüssigkeit ab, die sich aus Blut, Schleimhautresten und Sekreten zusammensetzt. Stellt sich einmal eine stärkere Periode ein, können auch Mengen von ca. 200 ml Flüssigkeit erreicht werden. Die Menstruationstasse in ihren verschiedenen Ausführungen fasst mindestens 1520 ml Flüssigkeit. Das bedeutet, dass sie bei normalen Gebrauch selten zu mehr als einem Drittel gefüllt sein wird. Das ist eine sehr gut beherrschbare Menge. Man kann also die Menstruationstasse leicht leeren, ohne dass die Finger blutig werden. Es gibt außerdem keinen Grund, sich zu ekeln.

 

Muss man geschickt sein, um die Menstruationstasse zu benutzen?

Wer eine Menstruationstasse benutzen möchte, muss also nicht über Gebühr geschickt sein. Man muss auch nicht besonders hart im Nehmen sein, denn blutig wird es nicht zugehen. Denn um die Tasse zu entfernen, ohne dass die Finger blutig werden, musst du nur den Unterdruck der Tasse auflösen- und dazu reicht es, einen Finger zwischen Tasse und Schleimhaut zu führen oder die Tasse am oberen Rand leicht einzudrücken. Viele Frauen überschätzen zudem die Menge der Flüssigkeit, die sie während ihrer Periode ausscheiden. Bedenken wir aber die tatsächliche Menge der Monatsblutung, das hohe Fassungsvermögen der Tasse und das leicht erlernbare Herausnehmen, muss niemand befürchten, dass das Wechseln der Tasse besonders blutig über die Bühne ginge.

 

Kann ich eine Menstruationstasse tragen, wenn ich auf die Toilette gehe?

Stört mich die Menstruationstasse auf der Toilette wenn ich pinkeln muss?

menstruationstasse toiletteDie Menstruationstasse wird dich nicht stören, wenn du auf die Toilette gehst. Sie muss weder vor dem Pinkeln noch vor dem Stuhlgang entfernt werden. Du wirst bemerken, dass sie gegenüber dem Tampon den Vorteil hat, dass man kein Schnürchen aus dem Weg ziehen muss, um pinkeln zu können. Außerdem: Weil man eine Menstruationstasse schnell wechseln kann, ist der Besuch einer Toilette eine praktische Gelegenheit, die Tasse kurz zu entleeren. Nach dem Stuhlgang empfiehlt es sich aber, kurz den richtigen Sitz der Tasse zu kontrollieren, da sie durch den hierbei ausgeübten Druck verrutschen kann.

 

Pinkeln eine effektive Möglichkeit, die Menstruationstasse zu reinigen

Vielleicht ist dieser Artikel der richtige Ort, um noch einmal im Stillen zu erwähnen, dass du eine Menstruationstasse unterwegs reinigen kannst, indem du über sie pinkelst. Das klingt für dich vielleicht albern, während du auf deiner gut beheizten Toilette sitzt, neben der die Hygienetücher griffbereit liegen. Es ist aber eine bewährte Outdoortechnik um Dinge zu desinfizieren. Immer noch baff? Wir sprechen uns wieder, wenn du einmal meilenweit von der Zivilisation entfernt sein solltest und dich fragst, wo es im Outback eine Toilette zu finden gibt.

 

Wie ist das Tragegefühl einer Menstruationstasse im Vergleich zum Tampon?

Spüre ich die Menstruationstasse stärker als einen Tampon?

menstruationstasse spuerenVergleicht man eine Menstruationstasse mit einem Tampon, erscheint sie auf den ersten Blick als etwas sehr Großes. Vor allem, wenn man sie einem unbenutzten, blütenweißen Tampon gegenüberstellt. Da fragt man sich, ob eine Menstruationstasse überhaupt ein vergleichbares Tragegefühl bieten kann. Es ist aber so, dass sich die Tasse, einmal eingesetzt, den körperlichen Gegebenheiten optimal anpasst. Sie findet ihren Platz unterhalb des Muttermundes, und wird von den Schleimhäuten der Scheide vollkommen umfasst. So wird sie, zusammen mit dem nicht spürbaren Unterdruck, in Position gehalten. Das verwendete Material ist zudem sehr weich, was das Tragegefühl noch verbessert.

 

Der kleine Unterschied zwischen Menstruationstasse und Tampon

Gegenüber dem Tampon besitzt die Menstruationstasse auch einen Vorteil, was das Tragegefühl angeht. Die Tasse bietet nämlich ein konstant bleibendes Tragegefühl, weil sie ihre Form im Körper nicht mehr verändert. Im Gegensatz zum Tampon, der sich mit der Zeit vollsaugt und somit vergrößert. Für manche Frauen ist es außerdem mit einem angenehmeren Tragegefühl verbunden, die Tasse verwenden, weil sie so an den schwächeren Tagen der Regel nicht unter einem trockenen Gefühl zu leiden haben. Denn die Tasse fängt exklusiv die periodenbezogenen Ausscheidungen auf. Sie absorbiert also nicht die natürliche Feuchtigkeit der Scheide.

 

Der Vorteil der Menstruationstasse gegenüber einem Tampon

Besonders in den Situationen, in denen Du die Menstruationstasse ein paar Stunden ohne Unterbrechung trägst, zeigt sich dieser Vorteil. Da die Flüssigkeit komplett im Reservoir der Tasse verbleibt, verändert sich das Tragegefühl über die Zeit nicht. Eine halbvolle Tasse bietet also das gleiche Tragegefühl wie eine soeben erst eingesetzte. Und ein Gefühl des Auslaufens, wie man es von einem Tampon kennt, der am Ende seiner Aufnahmekapazität angekommenen ist, wird sich mit der Tasse nicht einstellen.

 

Sind Menstruationstassen auch etwas für sehr junge Frauen?

Ab wie vielen Jahren darf man eine Menstruationstasse benutzen?

menstruationstasse junge frauenMan kann natürlich nicht für jede Frau sagen, ab wie vielen Jahren sie eine Menstruationstasse benutzen darf. Das hängt selbstverständlich von der körperlichen Entwicklung eines jeden Mädchens ab. Für die Frage, ab wie vielen Jahren man zur Menstruationstasse greifen darf, gibt es also keine allgemeingültige Antwort, denn man hat sich nicht nach dem Alter, sondern dem Beginn der Periode zu richten. Und hat ein Mädchen dann das erste Mal seine Tage bekommen, ist es auch alt genug, um eine Tasse tragen zu können.

 

Mit dem Beginn der Periode entfällt die Frage, wie alt frau sein muss..

Mit wie vielen Jahren es dann irgendwann passiert, ist egal. Ob ein Mädchen zu diesem Zeitpunkt 12 oder 13 Jahre alt ist sie kann jetzt eine Menstruationstasse verwenden. Mädchen in diesem Alter bevorzugen aber oftmals Binden, und scheuen sich gelegentlich, einen Tampon einzuführen. Gleiches gilt auch für die Menstruationstasse. Und das ist auch gut so. Denn schließlich ist es ihr eigener Körper und sie werden es selbst spüren, mit wie vielen Jahren sie sich bereit fühlen, eine andere Monatshygiene auszuprobieren sofern sie das überhaupt wollen. Manchmal steht auch eine falsch verstandene Ansicht im Raum, frau könne sich mit Tampon oder Menstruationstasse selbst entjungfern, bevor sie das erste Mal Sex hat.

 

Mit wie vielen Jahren es passiert, ist egal

Wir wollen uns erlauben, dir einen einzigen Ratschlag mit auf den Weg zu geben, wenn du eine Tochter in diesem Alter hast: Lass sie selbst über ihren Körper bestimmen. Ob nach deiner Ansicht Binden das Non plus ultra darstellen, oder Tampons oder, was wir ja gut verstehen könnten, die Menstruationstasse überlasse ihr die Wahl. Aber es ist super, wenn du sie selbst offen über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Methoden aufklären möchtest, mit wie vielen Jahren auch immer.